Angebote zu "Gedichte" (5 Treffer)

Zupf dir ein Wölkchen: Gedichte - Joachim Ringe...
1,49 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 04.12.2017
Zum Angebot
Zupf dir ein Wölkchen: Gedichte - Joachim Ringe...
1,19 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 04.12.2017
Zum Angebot
Zupf dir ein Wölkchen
8,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Für Liebhaber der humorvoll-hintersinnigen Poesie: ein Geschenkbuch mit sinngedrehten, sprachspielenden Gedichten des lyrischen Querdenkers. Joachim Ringelnatz, Seemann, Zeichner, Kabarettist und vagabundierender Lyriker und Essayist, beherrschte meisterlich Unsinn und Tiefsinn, Witz und skurrilen Humor, Satire und Kabarett-Lyrik und war Sänger geistvoller, eigenwilliger Seemannsmoritaten, aber hinter aller derben Rauheit, hinter Ironie und Moral, hinter spielerisch Groteskem verbarg er auch Melancholie, Schwermut und Sarkasmus. Von all dem ist zu lesen in der kleinen Auswahl des Herausgebers Günter Stolzenberger. Etwa 120 Gedichte, darunter so berühmte wie ´´Die Ameise´´, ´´Die Badewanne´´ oder ´´Es war einmal ein Kannibale´´, aber auch weniger bekannte laden zur Begegnung mit diesem poetischen Querdenker ein.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Aus dem Leben gegriffen - zum Schmunzeln und Na...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bärbel Niewöhner Mit dem Titel Aus dem Leben gegriffen bietet die Autorin eine abwechslungsreiche Zusammenfassung eines Lebenszyklus aus zwei Jahrzehnten. Sie entfaltet in sechs unterhaltsamen Kapiteln einen großen Spannungsbogen durch das Leben, in dem sich die Leserin/der Leser wiederfinden kann. Mal schmunzelt man, mal wird man nachdenklich. Bärbel Niewöhner erkundet Gefühle mit all ihren Höhen und Tiefen, kurz und prägnant in Form von Aphorismen oder poetisch in Gedichten. Auch Erlebnisse aus der Kindheit werden facettenreich mit viel Phantasie erzählt, wie im wirklichen Leben. Das Zeitgeschehen, die Politik und soziale Themen werden in diesem liebevoll zusammen gestellten Buch kreativ und kritisch beleuchtet. Auch bisher unveröffentlichte Texte sind enthalten. Dreizehn Farbfotos vertiefen und kontrastieren die Gedankenreisen. Die Autorin sieht genau hin und hört genau zu, auch beiläufige Beobachtungen werden in den Aphorismen und kurzen Geschichten (Kurzgesagtes) prägnant dargelegt. So sind viele sprachliche Bilder durch Reflektionen und Erinnerungen entstanden, die sich einprägen und den Leser und die Leserin bereichern und lange begleiten werden. Hier einige Textauszüge: Begegnung Wenn wir leben könnten wie wir wollten dann würden wir ... aber wir haben die Kraft und die Moral in uns leben weiter wie die anderen es von uns erwarten Wenn mir das Wetter die kalte Schulter zeigt, wärme ich mich an deiner. Augenblickewie eine Ewigkeit einmalig unwiederbringlich . . . gelebt - wie ein ganzes Leben Caféhausmusik Der Klang ihrer tiefen, sonoren Stimme, lässt das Rauschen des nahen Meeres aus dem Bewusstsein. Wind umspielt ihr lockiges, schwarzes Haar. Der Schlitz ihres Kleides lässt den Blick auf ihre dunkelbraunen, langen Beine frei, die erst kurz unter der Taille zu enden scheinen. Männerblicke heften sich daran; Phantasien werden fühlbar. Der zweite Cognac zum Kaffee erlaubt es dem Zuhörer, die Sängerin wie durch einen Schleier im gleißenden Licht des späten Nachmittags erscheinen zu lassen. Am Ende des Songs, tosender Beifall. Von ihr in die Zuschauer gehauchte Küsse werden begehrlich aufgesogen. Im tiefen Ausschnitt Ihres Kleides mehren sich Geldscheine und Zettel mit Telefonnummern. Weibliche Begleiterinnen zupfen nervös an den Hemden ihrer Männer, vergeblich, deren Begeisterung ist nicht zu stoppen. Die 1946 geborene Hamburgerin ist seit 1986 künstlerisch und schriftstellerisch tätig und verfasst vorwiegend Gedichte und Aphorismen sowie Kurzgeschichten. Zahlreiche Gedichte und Kurzgeschichten wurden in verschiedenen Publikationen, auch in internationalen Anthologien veröffentlicht. Eigene Gedichtbände sind jetzt auch als E-Book erhältlich. Die Kombination von Lesungen und Ausstellungen ist seit Jahren die Besonderheit dieser Künstlerin. Bärbel Niewöhner ist seit über 20 Jahren auch als Malerin tätig. Als Autodidaktin fand sie in der Ölfarbenverlauftechnik ihren Stil. Ausgehend von der Verwendung klassischer Materialien, widmete sie sich vermehrt der Arbeit mit den Stoffen der Natur, wie Sand, Steinen, Gräsern und Muscheln. Inzwischen verwendet sie vorwiegend Acrylfarben. Spachtelarbeiten, Drip- und Action-Painting, abstrakte Motive, die in dieser Art auch bei Jackson Pollock (1912-1956) zu finden sind, gehören zu ihrem Oeuvre. Oft lässt die Kraft der Farben - malerisch und abstrakt- dem Betrachter freien Raum zur Assoziation. Manchmal handelt es sich auch um Abstraktionen des Lyrischen. Die Arbeiten der letzten Zeit entstanden spontan und impulsiv, vertieft in den sich selbst dynamisch entwickelnden Schaffensprozess. Ausgestellt hat die Künstlerin bei diversen Internationalen Gemeinschafts-Ausstellungen. Seit 1991 war B. Niewöhner auch in einigen Einzelausstellungen zu sehen: u. a. im Wandsbeker Rathaus, Sparkasse Stormarn in Kirchsteinbek, Galerie bei HEIN-GAS in Bergedorf und in Bad Tölz sowie 2004 im Maritim Clubhotel, Timmendorfer Strand. Mitglied im: LIT Literaturzentrum in Hamburg e. V. Literarisches Bekenntnis- warum ich Autorin geworden bin? Bereits während meiner Ausbildung bei einem Versicherungs-Makler faszinierten mich zur Begutachtung vorgelegte Drehbücher aus Film und Fernsehen. Der erste Anstoß mit meinem Schreiben an die Öffentlichkeit zu gehen, war mein unendlicher Protest gegen die Gräueltaten an Frauen und Kindern im Jugoslawienkrieg. Hier fand ich ein Ventil im Schreiben (mental) und in abstrakter Malerei (visuell). Auch heute ist mein Wirken von aktuellen Ereignissen, Alltagsbeobachtungen

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Blinde Bienen - Gedichte
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Neue Gedichte von der Gewinnerin des Deutschen Buchpreises 2009 Mit ihrem Roman Du stirbst nicht hat Kathrin Schmidt berührend, eindringlich und bestechend komisch die Geschichte einer Rückeroberung des Lebens über die Sprache erzählt. Dieser Gedichtband zeigt, wie verblüffend gelenkig Kathrin Schmidt als Lyrikerin mit Worten balanciert. Ein Lesevergnügen!Motivreichtum, Sprachspiele, Klangvielfalt und frappante Brüche - hier wird alles geboten, was das Gedicht an Möglichkeiten gewährt. Unangestrengt genau, beiläufig bedeutsam, direkt auf den Leser, sein Herz und seinen Verstand gezielt. ein, ausgebe ich einen laut ins luft?zupfe ich aus dem luft einen laut?das luft steht ausgegossen wie spülicht (höricht, fühlicht) zwischen den hauszeilen, deren knotige schriftenins verlassene driften zum ortsrand hin, nebelgelenkeverbinden die domizile der wachsamkeit, das luft hat den fußin der tür, die hand an der klinke, schwelt, sickert insfadenkreuz der gebogenen brauen, von wo es einkatzsprung ist ins kalkül, durch den kopfschießt das luft mit gedoppelter flinte, die tintevergessens löscht aus, was da war, war da was?, das luft wird naß vom gebrauch, schmauchtaus den lungen ins spülicht zurück, fühl ich,hör ich, mein laut hat den ausgang gefunden,ins luft, aus luft Kathrin Schmidt, geboren 1958 in Gotha, arbeitete als Diplompsychologin, Redakteurin und Sozialwissenschaftlerin. Sie erhielt für ihre literarischen Arbeiten zahlreiche Preise, darunter den Leonce-und-Lena-Preis 1993. Ihr 1998 erschienener Roman »Die Gunnar-Lennefsen-Expedition« wurde mit dem Förderpreis des Heimito-von-Doderer-Preises und dem Preis des Landes Kärnten beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 1998 ausgezeichnet. Für ihren Roman »Du stirbst nicht« erhielt sie 2009 den Preis der SWR-Bestenliste und den Deutschen Buchpreis. 2010 erschien »Blinde Bienen. Gedichte«, 2011 der Erzählungsband »Finito. Schwamm drüber«. Sie lebt in Berlin.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot